Unnötige Punkteteilung in Warzen

7. September 2018

„Wir haben das Spiel aus unerklärlichen Gründen aus der Hand gegeben und damit wichtige Punkte liegen lassen“ zeigt sich Benjamin Fredrich als Trainer des TSV Deinsen enttäuscht. Dabei lief für die Gäste aus Deinsen zunächst alles nach Plan. Nach einem Foul an Martin Gusek zeigte der Schiedsrichter Uwe Kudobe, der von beiden Seiten für seine Leistung über 90 Minuten Lob bekam, auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marius Pientka sicher zur 0:1 Führung. Kurz vor der Pause leisteten sich die Deinser ihre erste Schwächephase, konnten aber von Glück reden, das der TSV Warzen diese nicht ausnutzte. 

Nach der Pause ging es für die Gäste weiter gut los und man erzielte durch Manuel Beining in der 57. Minute das 2:0. „Danach haben wir komplett den Faden verloren und haben keine Zweikämpfe mehr gewonnen“, ärgert sich der Trainer, der mit ansehen musste, wie sein Team zweimal von Philipp Meyer stehen gelassen wurde und der Warzener zum 2:2 Ausgleich (70./77. Minute). 

Die beste Chance die Führung kurz vor Schluss wiederzuholen hatte Christoph Heine in der 88. Minute – aber sein Freistoß traf nur das Lattenkreuz. 

Am Sonntag treffen die Deinser zuhause auf den SV Blau-Weiß Neuhof. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. 

Zukünftige Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Kategorien

Archive

Archive