Hohe Niederlage am Sonntag

19. September 2018

„Die Umstände waren an diesem Spieltag nicht auf unserer Seite“, erklärt Norbert Fengler, Vorsitzender des TSV Deinsen die Niederlage gegen den MTV Almstedt vom vergangenen Sonntag. 

Bereits nach fünf Minuten erhielt Justin Flessel nach einer „Notbremse“, gute 35 Meter vom Tor entfernt die rote Karte und im Verlauf der ersten Halbzeit verletzten sich gleich drei Deinser ohne Fremdeinwirkung. Die beste Chance für die Deinser in Führung zu gehen hatte Marek Kuhnt mit einem 25-Meter-Lattenkracher. 

Nach dem Halbzeitpfiff fielen die Gäste dem extrem hohen Tempo der Almstedter zum Opfer und verloren am Ende mit 6:0. 

Zukünftige Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Kategorien

Archive

Archive